Das Auto fuhr an Baustelle vorbei, die Tür öffnete sich, es wurde etwas auf den lehmigen nassen Boden rausgeworfen....das Auto fuhr weg.
 Es war kein Müll... Das Hundekind lag mitten auf der Straße, schaute um sich herum: Mama nicht da, dunkel und kalt... Bauch knurrt so laut...
 Es schlüpfte in ein Erdeloch, rollte sich zusammen und versuchte zu schlafen. Es ging aber nicht. Das Hundekind weinte...
 Auf einmal standen viele Männer um ihn herum. Sie baten dem kleinen Welpen etwas Futter. Er war so glücklich, aber nicht lange..
 Einen Augenblick später saß er in eigenem Blut: verängstigt, geschlagen, Ohren angeschnitten. Er konnte nicht mehr weinen, sein Herz klopfte, Beinchen zitterten...
 Das Geschrei des Hundes lies sich in der Ferne hören. Es kam ein Mensch von draußen angerannt. Der Hund konnte sich vor Angst nicht mehr bewegen, starrte den nur an.
 Es war aber zum Glück Ende dieser grausamen Geschichte.
 Ray wurde in Sicherheit gebracht.
 Zur Zeit lebt er auf einer privaten Pflegestelle. Ray ist gesund, emotional sehr stabil, gechipt, geimpft. Er ist noch ganz jung- nur 11 Monate alt.
 Sein Retter kann den Ray nur einmal in der Woche besuchen, er muss nämlich noch andere Schützlinge versorgen.
 Trotz allem hat Ray das Vertrauen nicht verloren.
 Ray ist leinenführig, kennt einige Grundkommandos, und wartet sehnsüchtig auf diese Stunde, wo er ausgeführt, umarmt, und aus der Hand gefüttert wird... er genießt diese seltene Momente.
 Wir wollen dem Ray eine Chance auf ein besseres Leben schenken, was in Russland kaum vorstellbar wäre: Hund mit den abgeschnittenen Ohren braucht hier kein Mensch. Ray leidet sehr ohne eigene Familie, er braucht Gesellschaft, er möchte jeden Tag gestreichelt, geküsst und geschmust werden!
 Schenken Sie dem Ray ein Zuhause, er wird Ihr Herz sicherlich ganz schnell erobern!!!!!