Vermittlungsablauf

Möchten Sie einem unserer Hunde ein Zuhause schenken?

Falls Sie sich für einen Hund interessieren, können Sie uns gerne kontaktieren und weitere Fragen stellen. Auf Anfrage können noch weitere Fotos und Videos aufgenommen werden, um bessere Vorstellungen vom Hund zu bekommen.

 

Falls Sie sich für einen Hund bewerben möchten, füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus und lassen Sie das ausgefüllte Formular per E-Mail oder per Post zukommen.

(Das Formular befindet sich noch im Aufbau)

Vor dem Vertragsabschluss werden Sie von uns besucht, um eine so genannte Vorkontrolle durchzuführen. Dadurch möchten wir Sie und Ihre Familie persönlich kennen lernen. Bei dem Gespräch werden alle gegenseitigen Fragen geklärt. Wenn alles stimmt, teilen wir Ihnen den nächstliegenden Termin, wann das Tier Ihnen nach Hause gebracht wird bzw von Ihnen abgeholt werden darf. Spätestens bei der Übergabe des Hundes unterschreiben Sie einen Tierschutzvertrag und bezahlen eine einmalige Tierschutzgebühr die für jeden Hund individuell bestimmt wird.

 

Bei solcher Direktvermittlung aus Russland besteht allerdings das Risiko, dass der Hund etwas anders ist, als Sie ihn vorgestellt haben. Wenn die Chemie doch nicht stimmt, suchen wir für ihn eine neue Familie. Seien Sie davon nicht traurig: Für denen die schon in Deutschland sind, bestehen viel bessere Chancen adoptiert zu werden. Auch wenn Sie keinen Hund behalten können, schenken Sie ihm eine Möglichkeit schneller ein Zuhause zu finden. Auf keinen Fall dürfen unsere Tiere ohne unsere Genehmigung und Vorkontrolle an Dritten weitervermittelt werden!

Nachkontrolle

Um sicherzustellen, dass dem Tier es gut geht, machen wir einige Mals bei Ihnen Hausbesuch zwecks Nachkontrolle. Wir bitten dabei um Ihr Verständnis, dass es aus Sicherheitsgründen kontrolliert werden muss.

 

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn Sie uns E-Mails mit Geschichten schreiben würden, wie sich der Hund in Ihrer Familie einlebt. Diese E-Mails übersetzen wir und leiten sie an russischen Tierschützer weiter. Sie investieren viel Kraft und Geld, um ihre Schützlinge zu retten und werden sich auf gute Nachrichten sehr freuen. Auf Basis dieses Austausches bauen wir das Vertrauen weiter auf und motivieren sie, mehreren Tieren zu helfen.

 

Außerdem haben Sie die Möglichkeit hier auf der Seite "Glücksgeschichten" Ihre Kommentare zu hinterlassen.

Hundehaftpflichtversicherung

Noch vor der Einreise des Hundes empfehlen wir jedem Hundehalter Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung. In einigen Bundesländern (z.B. in Hamburg, NRW, Niedersachsen, Thüringen & Berlin) ist die Hundeversicherung bereits Pflicht. Aber auch im Rest Deutschlands schützt sie Sie vor hohen Schadenersatzforderungen. Es sind keine dreistellige Summen, die Sie jährlich bezahlen. Mehr darüber und einen Preisvergleich finden Sie hier.